Staudt Lithographie - Wir Medienproduktioner

1977
Der ausgebildete Farbenlithograf und Absolvent der Akademie für das grafische Gewerbe in München, Dietmar Staudt, gründet die Staudt Lithographie in Bochum.

Der klassische Reprobetrieb ist mit Kamera für Affichen-Projektionen, Xenotron-Vergrößerungsgerät für Direktrasterungen und eigenem Andruck ausgestattet.
1983
Anschaffung des ersten Scanners. Spezialität: Scans bis Format 70/100 cm im gemäßigten Unbuntaufbau für Affichen der Zigarettenwerbung und für Kataloge eines Automobilherstellers.

1985
Neubau des ersten Betriebsgebäudes an der Kohlenstraße 34 in Bochum.

1987
Die elektronische Bildbearbeitung hält Einzug: Anschaffung des ersten EBV-Systems mit weiteren Scannern der Firma Crosfield.
1991
Neubau des zweiten Betriebsgebäudes speziell für die elektronische Lithoherstellung mit Anschaffung von weiteren EBV- bzw. Retusche-Systemen und Scannern, Workstations für die Einführung der Satztechnik, verbunden mit Text/Bildkombination Macintosh und EBV.

1995
Einrichtung eines Delta Netzwerks von Linotype Hell mit Da Vinci Retusche-System und Umstellung auf Mac-Arbeitsplätze.

1997
Neubau des dritten Gebäudes an der Kohlenstraße 36; Anschaffung eines weiteren Trommelscanners.
2000
Kapazitätserweiterung von Raidsystem + Backup, Luxel F 9000 Belichter. Erweiterung des Angebotsspektrums durch Einstieg in die Flexodruck-Repro.

2002
Web Mail Server, Standleitung für Internet, Netzerweiterung, e proof-Server im Haus.

2006
Web2Print System integration mit Anbindung an Asset-System.
2010
Schichtwechsel in der Geschäftsleitung. Klaus Dienstbier wird Geschäftsführer und bildet mit Sabine Hartmann und Ludger Lanwert die neu aufgestellte Führungsspitze.

2013
Die Firma farbinstinct – Digitaler Offsetdruck – wird übernommen und optimal in den bestehenden Workflow im Hause Staudt integriert. Die Arbeitsplätze bleiben komplett erhalten.

2014
Herr Oliver Rudenhaus, weiterhin verantwortlich für den Digitalen Farboffsetdruck, wird Prokurist der Firma Staudt.